Problembehebung: Microsoft Outlook 2016 Funktioniert Unter Windows 7 Nicht Mehr

Der Fehler “Microsoft Outlook 2016 funktioniert nicht mehr” kann mehrere Ursachen haben. Dies umfasst Fakultäts-Add-Ins, falsche Outlook-Konfiguration, fehlende oder beschädigte DLL-Dateien, um nur einige zu nennen. Abgesehen davon ist beschädigtes PST oder eine beschädigte OST-Datei auch ein wesentlicher Faktor, über den mit Kontiguität gesprochen werden muss, d. H. Die PST-Datei reparieren. Sie können unsere Kontakt Nummer Für Microsoft (+ 49-800-181-0338) anrufen, um zu erfahren, warum dieser Fehler in Outlook unter Windows 7 auftritt.

Kontakt nummer für Microsoft

Sie können die folgenden Schritte ausführen, um dieses Problem zu beheben:

  • Aktivieren Sie die Ereignisanzeige – Die Ereignisanzeige ist ein hervorragendes Untersuchungstool in Windows, mit dem Benutzer die Ereignisprotokolle auf einem Remote- oder einem lokalen Computer anzeigen können. Über die Ereignisprotokolle können Benutzer Ursachen für die Fehler müheloser herausfinden. Es wird daher dringend empfohlen, die Ereignisanzeige zu überprüfen, sobald die Fehlermeldung “Microsoft Outlook 2016 funktioniert nicht mehr” angezeigt wird.
  1. Zunächst müssen Sie im “Startmenü” im Suchbereich “Ereignis” eingeben.
  2. Wenn diese Liste angezeigt wird, müssen Sie “Ereignisanzeige” oder “Ereignisprotokolle anzeigen” auswählen.
  3. Erweitern Sie im Fenster “Ereignisanzeige” die Option “Windows-Protokolle” und wählen Sie “Anwendung”.
  4. Suchen Sie dann in der Spalte “Quelle” des mittleren Bereichs nach “Outlook”, “Windows-Fehlerberichterstattung” oder “Anwendungsfehler”. Überprüfen Sie die letzten Ereignisprotokolle der drei Quellen. Möglicherweise wird ein entsprechender Fehler angezeigt. Zum Beispiel wie die Datei MSVCR90.dll.
  5. Wenn Sie die Fehlerursachen in den Ereignisprotokollen ermitteln können, führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Fehler zu beheben.

Manchmal sind Sie jedoch möglicherweise nicht in der Lage, nützliche Informationen zu erhalten. In diesem Fall können Sie die folgenden Maßnahmen ergreifen, um das Problem zu beheben:

  • Entfernen Sie fehlerhafte Add-Ins im abgesicherten Modus
  1. Starten Sie Outlook zunächst im abgesicherten Modus.
  2. Suchen Sie im “Startmenü” nach “outlook.exe / safe”. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste.
  3. Gehen Sie dann zu “Datei”> “Add-Ins”> “Los”.
  4. Entfernen Sie im neuen Dialogfeld alle Add-Ins von Drittanbietern und lassen Sie nur die Microsoft-Add-Ins.

  • Erstellen Sie ein neues Outlook-Profil

Befolgen Sie die folgenden Schritte:

  1. Gehen Sie zunächst zu “Systemsteuerung”> “Mail”
  2. Klicken Sie im neuen Dialogfeld auf “Profil anzeigen”.
  3. Klicken Sie im letzten Dialogfeld auf die Schaltfläche “Hinzufügen” und geben Sie einen bestimmten Namen ein.
  4. Fügen Sie als Nächstes das E-Mail-Konto hinzu.
  5. Ändern Sie nun das neu erstellte Profil als Standard-E-Mail-Profil.
  6. Starten Sie Outlook abschließend neu.

Sie können auch unsere Windows7-Support-Nummer (+ 49-800-181-0338) anrufen, falls Sie die Schritte nicht ordnungsgemäß ausführen können.

  • Office Installation reparieren

Folgen Sie den unteren Schritten:

  1. Öffnen Sie zu Beginn die Systemsteuerung und klicken Sie auf Programm deinstallieren.
  2. Klicken Sie im folgenden Fenster auf Microsoft Office und dann auf “Ändern”.
  3. Wählen Sie im neuen Popup-Fenster “Schnellreparatur” und klicken Sie auf die Schaltfläche “Reparieren”.
  4. Starten Sie Outlook nach Abschluss des Reparaturvorgangs neu.
  • Reparieren Sie beschädigte PST-Dateien über ScanPST

Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie den Windows Explorer und suchen Sie im Installationsverzeichnis von Outlook nach “Scanpst”.
  2. Doppelklicken Sie auf “SCANPST”, um dieses Tool auszuführen.
  3. Wählen Sie dann die Datei mit der Schaltfläche “Durchsuchen” und suchen Sie die Datei mit einem Klick auf “Start”
  4. Klicken Sie nach dem Scannen auf die Schaltfläche “Reparieren”, um den Reparaturvorgang zu starten.
  5. Starten Sie abschließend Outlook neu.
  • Reparieren Sie die beschädigte OST-Datei

Diese Art von Fehler kann auftreten, wenn Sie in Outlook den zwischengespeicherten Modus verwenden und Ihre normale OST-Datei in eine beschädigte OST-Datei konvertiert wurde. Die OST-Datei ist ein Offline-Cache Ihres Exchange-Postfachs. Es funktioniert ähnlich wie der Cache im Webbrowser. Anstatt jedes Mal, wenn Sie auf der Website surfen, eine neue Kopie der Webseite abzurufen, ruft der Browser an seiner Stelle eine neue Kopie der Webseite ab.

In Outlook funktioniert das Caching auf die gleiche Weise. In einer lokalen Datei auf Ihrem PC wird die Kopie aller Ihrer E-Mails zwischengespeichert. Der einzige Unterschied in Outlook besteht darin, dass es sich bei den Caches um eine einzelne große Datei handelt, im Gegensatz zu den zehntausenden kleinen Dateien, die vom Browser-Cache erstellt werden. Beide Technologien verwenden Caching, um die Endbenutzererfahrung zu verbessern.
Die einfachste Lösung zur Behebung einer beschädigten zwischengespeicherten Datei ist das Löschen
Über ein Exchange-Konto werden alle Ihre E-Mails wirklich auf dem Exchange-Server gespeichert. Das bedeutet, dass das Löschen der OST-Datei keine Konsequenzen hat, außer vielleicht die Verschiebung, wenn der Cache rekonstruiert wird.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *